SpVgg Auerbach/Streitheim e. V.

 

Berichte - Tennis

 

Rückblick Vereinsmeisterschaften und Saisonabschluss

Am Samstag (19.09.2020) fanden bei herrlichstem Spätsommerwetter die Finalspiele der neu gegründeten TeG Rothtal statt. Die beiden Tennisabteilungen der benachbarten Vereine FC Horgau und SpVgg Auerbach/Streitheim firmieren seit einem Jahr unter der neuen Bezeichnung und teilen sich seither alle Aufgaben der Organisation auf. Um 14 Uhr begann das Endspiel der Altersklasse Herren 60. Werner Egle ging nicht nur aufgrund des klar gewonnen Halbfinales gegen Willi Bracke als leichter Favorit in das Endspiel, er hatte auch das Gruppenspiel gegen seinem Finalgegner Schorsch Schwarzmann gewonnen. Dieser bezwang im Halbfinale Rudi Bruchner und war natürlich auf eine Korrektur des Gruppenspiels aus. Werner kam deutlich besser ins Spiel, gegen sein druckvolles und variables Spiel fand Schorsch im ersten Satz keine Mittel, sodass dieser mit 6:2 an Werner ging. Mitte des zweiten Satzes folgte dann die Wende, mit großem kämpferischen Einsatz konnte Schorsch diesen mit 6:4 für sich entscheiden. Im Matchtiebreak des hochklassigen Finales spielte Schorsch dann die größere Erfahrung aus, während sich bei Werner ein paar Fehler zu viel einschlichen. Mit 10:5 gewann WEITERLESEN (HIER KLICKEN)


Saisonrückblick 2020 TeG Rothal - 2020

Punktspielbetrieb Tennis

Seit Mitte Juni läuft in Bayern wieder der Punktspielebetrieb im Tennis. Während andere Vereine einige bis alle Mannschaften aufgrund der aktuellen Situation zurückgezogen haben, war und ist die Nachfrage im Rothtal ungebrochen hoch, sodass wie ursprünglich geplant sechs Mannschaften gemeldet werden konnten. Neu in diesem Jahr ist nur der Name: TeG Rothtal – Tennisgemeinschaft Rothtal. Somit ist die seit Jahren praktizierte Zusammenarbeit zwischen den beiden Mannschaften FC Horgau und der SpVgg Auerbach-Streitheim auch im Namen zu erkennen. Nachfolgend beschriebene Spiel- und Tabellenstände sind auch unter folgendem Link abrufbar:
https://www.btv.de/de/mein-verein/vereinsseite/teg-rothtal.html

WEITERLESEN (HIER KLICKEN)


Neues aus der Tennisabteilung

Wie in allen Sparten, warten natürlich auch die tennisbegeisterten Mitglieder unserer Tennisabteilung bei den bereits sommerlichen Temperaturen auf den Saisonstart. Wir sind optimistisch, dass wir schon bald die Plätze öffnen und mit einem eingeschränkten Spielbetrieb starten können.

Punktspielsaison 2020:

In der kommenden Saison feiern wir eine Prämiere: Für die Teilnahme am Punktespielbetrieb, haben die Tennisabteilungen der SpVgg Auerbach Streitheim und des FC Horgau die Tennisgemeinschaft Rothtal gegründet. Die TeG Rothal nimmt somit erstmalig in der Sommersaison 2020 mit einer Damenmannschaft, zwei Herrenmannschaften, zwei Herren 40 Mannschaften und einer Herren 60 Mannschaft am Punktspielbetrieb teil. Sollten es die weiteren Entwicklungen zulassen, ist der Start des Punktspielbetriebs für den 8 Juni vorgesehen.

Die Spielpläne der Mannschaften der TeG Rothal sind auf der Homepage des Bayerischen Tennisverbands unter folgendem Link zu finden.

 www.btv.de/de/mein-verein/vereinsseite/teg-rothtal.html#Mannschaften

Trainingsbetrieb:

Neben den ambitionierten Zielen im Punktespielbetrieb möchten wir mit unserem Verein auch interessierte Nicht-Mitglieder dafür begeistern, den Tennissport gerne auszuprobieren. Daher werden wir auch heuer wieder Trainingsstunden für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbieten. Anfänger oder Wiedereinsteiger sind zum Schnuppern herzlich willkommen. Wir werden rechtzeitig über die Termine informieren und freuen uns auf viele neugierige Schnuppergäste.

Sobald es die Situation erlaubt, werden wir mit dem Trainingsbetrieb starten. Die aktuellen Trainingszeiten werden auf der Homepage bekanntgegeben. Wir hoffen auf einen baldigen Saisonstart und freuen uns auf eine schönen Freiluftsaison.


Große Begeisterung beim Rothtaler Tenniscamp

Gleich in der ersten Sommerferienwoche fand das Tenniscamp des FC Horgau und der SpVgg Auerbauch/Streitheim statt. Insgesamt 23 Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis zwölf Jahren nahmen am Camp teil. Von Montag bis Mittwoch wurde jeweils vormittags von 10 – 15:30 Uhr auf der Tennisanlage am Schwedenweg gemeinsam trainiert. Durchgeführt wurde das Sommercamp vom vereinseigenen Tennistrainer Christian, der von Lisa-Marie, Jonas und Dondi unterstützt wurde. Selbstverständlich wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt, so ließ man sich z. B. Spaghetti und Pizza schmecken. Und natürlich gab es jeden Tag Wassermelonen und ein Eis.

Jeden Morgen stand als erstes das gemeinsame Aufwärmen auf dem Programm. Dabei wurden verschiedene Spiele und Wettbewerbe ausprobiert. Dann ging es in drei Gruppen, eingeteilt nach Alter und Können, auf die Tennisplätze. Jede Gruppe wurde von einem Tennistrainer betreut und angeleitet. Die jüngeren Camp-Teilnehmer spielten auf altersgerechten Kleinfeldern mit extraweichen Methodikbällen und kleinen Tennisschlägern. Die Fortgeschrittenen spielten auf dem sogenannten Midcourt.
Neben Tennis gehörten aber auch Fußball, Hockey und Koordinationsübungen mit zum Programm, um die Auge-Hand-Koordination zu verbessern. Neben den grundsätzlichen Fragestellungen („Wie halte ich einen Schläger? Was ist eine Vorhand? Wo treffe ich den Ball am besten?) konnten bald auch schon die ersten Bälle übers Netz geschlagen werden.
Die Fortschritte bei den Kindern waren beachtlich, sodass am Mittwochvormittag die Hälfte der Kinder schon in der Lage war, kontrollierte Ballwechsel zu spielen und einen Wettbewerb auszutragen. Die anderen testeten ihre Kenntnisse beim Zielschießen, Fangen und Balancieren. Alles in allem fand das Sommercamp sehr positiven Anklang und wir freuen uns über zahlreiche neue Tennisfreunde.

 

Tennistraining für Jedermann

Hast auch du Lust auf Tennis? Wir trainieren auch in den Sommerferien jeden Dienstagvormittag und Freitagnachmittag unter Anleitung eines Tennistrainers. Von einem taufrischen Beginner bis zu einem Erwachsenen mit Tenniserfahrung – du bist bei uns herzlich Willkommen. Melde dich einfach bei Dieter Donderer (0175-7590088) oder Kleinheinz Tobias (0152-09850923).


Rothtalmeisterschaften 2019

Seit 1991 finden die Rothtalmeisterschaften der Tennisabteilungen des FC Horgau und der SpVgg Auerbach/Streitheim statt. Beide Clubs wollen die schon gute Zusammenarbeit im Rahmen einer Tennisgemeinschaft (TeG) ab dem nächsten Jahr noch weiter ausbauen. Eine erste Änderung dazu war, das jährliche Turnier-Highlight zum Saisonhöhepunkt im Juli auszutragen. Mit 44 Teilnehmern in drei Konkurrenzen war auch ein Teilnehmerrekord zu verzeichnen. Im Damenturnier setzten sich erwartungsgemäß Ulrike Brehmer und Lisa-Marie Christ in den Gruppenspielen durch. Im Finale konnte die Rothtaler Nr. 1 Ulrike Brehmer den 1. Satz mit 6:2 klar für sich entscheiden. Die Gegenwehr von Lisa-Marie Christ im 2. Satz kam etwas zu spät, so dass Ulrike Brehmer den Titel mit einem 6:3-Sieg erneut für sich verbuchen konnte. Deutlich knapper ging es im Herren 60-Finale zu. Die eigentliche Überraschung war aber der Sieger. Mit Rudi Bruchner (73) war es der älteste Teilnehmer der Seniorenkonkurrenz, die heuer das erste Mal ausgerichtet wurde. Er hatte im Viertel- und Halbfinale mit Martin Trawin und Georg Schwarzmann bereits zwei Gegner besiegt, die in der Mannschaftsrangliste vor ihm platziert sind. Im Finale gegen Werner Weishaupt zeigte er neben einer guten Taktik und Spielwitz auch enormen Kampfgeist und holte sich im Match-Tiebreak mit 11:9 knapp den Sieg. Eine weitere Überraschung war der zweite Finalist im Herren-Wettbewerb. Der Gegner der aktuellen Nr. 1 Fabian Tögel war sein Cousin Michael Tögel, der sich eigentlich nur zufällig für das Turnier angemeldet hat, weil er als Lehrer an der Schweizer Schule in Rom arbeitet und gerade auf Heimaturlaub in Horgau ist. Er hatte über Whatsapp die Turnier-Ausschreibung erhalten und sich spontan angemeldet. Im Achtelfinale besiegte er den Titelverteidiger Tobias Kleinheinz knapp im Match-Tiebreak. Danach war er noch gegen Jonas Trawin und Christian Pawlik erfolgreich. Fabian Tögel seinerseits besiegte Sebastian Scheurer und Bernd Bruchner. Er behielt dann auch im „Familienfinale“ mit 6:4 und 6:2 die Oberhand und somit blieb die ganz große Überraschung durch Michael Tögel dann doch aus. (tög)

Die Finalisten der Rothtalmeisterschaften 2019

                                                                       Bild 1 von links: Rudi Bruchner, Lisa-Marie                                    Bild 2 von links: Fabian Tögel, Michael Tögel
                                                                       Christ, Ulrike Brehmer, Werner Weishaupt


Ergebnisse vom Punktspielbetrieb 

Die Punktspielsaison 2019 ist für alle 6 Rothtaler Tennismannschaften beendet.

Nach dem Aufstieg im letzen Jahr in die Kreisklasse I belegte die Herrenmannschaft 1 nach einem sehr unglückliche Saisonverlauf den letzten Platz. Dabei wurden 4 Spiele äußerst knapp mit 4:5 verloren. Die mitentscheidende Partie war dabei die Derbyniederlage gegen den TSV Zusmarshausen mit 4:5. Einen etwas bitter Beigeschmack hatte dabei die sehr starke Aufstellung der Zusser, die mit 4 Herren 30 Spielern angetreten sind.Die Herren 1 steigt mit einem Sieg und 2:12 Punkte in die
Kreisklasse 2 ab.

Die Herren 2 belegte mit 6:8 Punkten den 5 Platz in der Kreisklasse 3. Die Herren 40 konnte in der sehr ausgeglichne Bezirksklasse 2 mit 6:8 Punkten die Klasse halten.

Die Herren 60 belegte mit 8:4 Punkten in der Bezirksklasse 2 einen guten 3 Platz.

Die Damenmannschaft spielte in der Kreisklasse 2 und belegt mit 4:8 Punkten den 6. Tabellenplatz. Die Junioren spielen in der zweiten Saison Punktspiele und mussten heuer noch etwas Lehrgeld bezahlen. Sie konnten leider kein Spiel gewinnen und belegten somit den letzten Tabellenplatz.

nach oben

Siege und Niederlagen für Rothtaler Tennismannschaften

Für die Tennisspieler der Spielgemeinschaft FC Horgau / SpVgg Auerbach / Streitheim standen an den letzten beiden Wochenenden die Saisonspiele drei und vier an.

Die erste Herrenmannschaft musste sich auswärts dem TC Reisensburg knapp mit 4:5 geschlagen geben. Das darauffolgende Heimspiel gegen die Mannschaft der DJK Lechhausen endete aus Sicht der Rothtaler leider mit dem gleichen Ergebnis. Fabian Tögel und Jonas Trawin konnten in beiden Punktspielen jeweils ihr Einzel gewinnen.

Besser machte es die Herren 40 Mannschaft in der Bezirksklasse 2. Im Heimspiel gegen den SV Hainhofen errang man einen ungefährdeten 6:3 Erfolg und steht momentan mit 6:0 Punkten an der Tabellenspitze.

Ebenfalls nur einmal im Einsatz war die Herren 60 Mannschaft. Die Mannschaft des TS Weißenhorn wurde im Auswärtsspiel deutlich mit 8:1 bezwungen.  

Die zweite Herrenmannschaft musste sich am vergangenen Wochenende leider dem TSV Balzhausen mit 2:7 geschlagen geben. Das Auswärtsspiel gegen den SV Gablingen 2 eine Woche zuvor konnte aber mit 6:3 siegreich gestaltet werden. In beiden Spielen konnten Werner Egle und Michael Stroh ihre Einzel gewinnen.

Zweimal das Nachsehen hatte die Damenmannschaft. Nachdem das Heimspiel gegen den FC Gundelfingen II mit 3:6 verloren wurde, unterlag man eine Woche später mit dem gleichen Ergebnis dem TSV Zusmarshausen II. In diesen beiden Spielen war Louisa Tögel mit 2 Einzelsiegen die erfolgreichste Spielerin.

nach oben

Gelungener Saisonauftakt der Rothtaler Tennismannschaften

Anfang Mai begann auch für die Tennisspieler der Spielgemeinschaft FC Horgau / SpVgg Auerbach / Streitheim die Punktspielsaison. Die erste Herrenmannschaft konnte in der Kreisklasse 1 im 1. Saisonspiel einen 7:2 Auswärtssieg beim TC Kötz erringen. Im 2. Punktspiel am vergangenen Wochenende musste man sich dann beim TC Hausen knapp mit 4:5 geschlagen geben.

Die Herren 40 Mannschaft startete in der Bezirksklasse 2 ebenfalls erfolgreich in die neue Saison. Nachdem im Heimspiel die Mannschaft der TSG Augsburg relativ deutlich mit 7:2 bezwungen wurde, folgte eine Woche später ein knapper 5:4 Auswärtssieg beim TC Augsburg Siebentisch II.

Nicht ganz so erfolgreich lief es bisher für die Herren 60 Mannschaft und die zweite Herrenmannschaft. In der Bezirksklasse 2 unterlagen die Herren 60 beim TC Hausen mit 2:7 und im Heimspiel gegen den TC Mertingen reichte es nur zu einem Einzelsieg, so dass am Ende eine 1:8 Niederlage zu Buche stand.

Die zweite Herrenmannschaft hatte erst ein Punktspiel. Dieses wurde gegen den TSV Dinkelscherben knapp mit 4:5 verloren.

Ebenfalls einmal im Einsatz war bisher die Damenmannschaft. Sie tritt in der Kreisklasse 2 an und konnte das erste Saisonspiel mit 5:4 gegen den TSV Welden II gewinnen.

Mannschaftsmeldungen 2019:

Am Samstag, den 11. Mai starten sechs Mannschaften der Spielgemeinschaft FC Horgau / SpVgg Auerbach / Streitheim in die diesjährige Punktrunde.

Am Samstag, den 11. Mai starten sechs Mannschaften der Spielgemeinschaft FC Horgau / SpVgg Auerbach / Streitheim in die diesjährige Punktrunde.

Mannschaftsmeldung wie folgt:

Junioren: Kreisklasse 2;

Damen: Kreisklasse 2;

Herren 1: Kreisklasse 1;

Herren 2: Kreisklasse 3;

Herren 40: Bezirksklasse 2;

Herren 60: Bezirksklasse 2


Meisterschaft der 1. Herrenmannschaft in der Winterrunde 2018/2019

Die 1. Herrenmannschaft der Spielgemeinschaft FC Horgau / SpVgg Auerbach / Streitheim sicherte sich mit 4 Siegen und 2 Unentschieden die Meisterschaft in der BTV-Winterrunde der Kreisliga Gruppe 12. Insgesamt wurden 14 Spieler eingesetzt. Dabei konnte Roland Frisch mit 3 Einzelsiegen, die meisten Erfolge für sich verbuchen.

Rückblick auf die Saison 2015

Unsere aktiven Mannschaftsspieler waren in der Saison 2015 sehr engagiert und in verschiedenen Altersklassen im Einsatz. Leider konnten die Herren eins in einer starken Kreisliga 1 den Abstieg nicht vermeiden und steigen für die Saison 2016 in die Kreisliga 2 ab. 

●Herren 40: Konnten sich erfolgreich in der Bezirksklasse 2halten.Ein vorletzter Tabellenplatz reichte damit Klassenerhalt. 
●Herren 50: in der starken Bezirksklasse 2 konnte sich die Mannschaft mit einem 5. Tabellenplatz sehr gut behaupten. 
●Damen: Kreisklasse 2; Schloss mit einem 6. Tabellenplatz die Saison ab. 

In der Hallensaison 2015/16 nehmen wir diesen Winter erstmalig an der Winter- Punktspielrunde teil. 
●Herren 1: Kreisliga 1, konnten ihr erstes Spiel gegen Welden II 9:5 gewinnen. 
●Bei den Damen in der Kreisliga 1; wurden die beiden ersten Spiele leider verloren. 

Nach dem Winterspielbetrieb starten wir Ende April in die neue Freilandsaison.

nach oben

Neuer Vereinsmeister 2015

In einem spannenden und ausgeglichenem Finale setzte sich Tobias Kleinheinz gegen seinen älteren Bruder im Match-Tie-Break mit 10:5 durch. Wir gratulieren zum erneuten Titelgewinn.

nach oben

Tobias Kleinheinz wird Vereinsmeister

Auerbach. Seit Jahren beißen sich die Tennisspieler der SpVgg Auerbach/Streitheim an ihrem Vereinskameraden Christian Pawlik die Zähne aus. Doch am Ende hatte bei den alljährlichen Vereinsmeisterschaften Pawlik die Nase vorn. Jede Serie muss einmal zu Ende gehen, mit diesem Vorsatz startete Tobias Kleinheinz ins Endspiel und sein Wunsch ging in Erfüllung. In einem hochklassigen Endspiel besiegte er den Favoriten Christian Pawlik mit 6:0 und 6:3 und holte sich zum ersten Male die Vereinsmeisterschaft. Koh.





nach oben